Der Landanschluss (3) …

LAE 234 LG

… mit der Philippi LAE 234 LG
Es war eine schwere Geburt, doch dabei sollen ja die schönsten Kinder herauskommen. Hoffen wir, dass dies auch auf die Auswahl unserer Landanschlusseinheit zutrifft. Entschieden habe ich mich schlussendlich für die LAE 234 LG (von Philippi). Das ist der kleine Bruder der LAE 234 LGW und der LAE 234 LGK. Die Brüder LGW und LGK haben drei Eingänge: für Land-, Generator- und Wechselrichterstrom; der kleine LG hat

Schaltplan 234 LG(W)

nur zwei: für Land- und Generatorstrom. Wobei die Eingangsbezeichnungen der Brüder LG und LGW Schall und Rauch sind, denn alle Eingänge sind gleich ausgelegt: bis maximal 3,6 kW (16A). Nur der LGK macht auf dicke Hose und bietet für den Inverter- (Wechselrichter) und Generatoranschluss Kapazitäten auf der Eingangsseite bis maximal 5,7 kW (25A)*. Da wir jedoch der AIDAnova keine Konkurrenz machen möchten, reichen die 3,6 kW dicke aus.

Kabel umstecken?

Aber natürlich bekommt die SeaRay keinen Generator an Bord, sondern lediglich einen Wechselrichter. Für den Betrieb der Kaffeemaschine und der Laptops. Und diesen Wechselrichter (geplant: Dometic DSP1012) schließe ich kackfrech einfach an den mit Generator bezeichneten Anschluss der 234 LG an. Dem Schaltpanel ist es wurst, was hinten angeschlossen ist und mich stört es eher weniger, dass nun die Bezeichnung Generator auf dem Panel eigentlich Wechselrichter meint. Nun könnte ich ja ein Fuchs sein und schlicht und ergreifend zwei Kabel umstecken, um zumindest die Kontroll-Leuchte “Wandler/Inverter” leuchten zu lassen, wenn ich den Netzwahlschalter auf “Generator” umgestellt habe. Denn Philippi nutzt scheinbar bei der LG und der LGW die gleiche Grundplatte (es wird wohl nur ein zusätzliches Modul für den Netzwahlschalter der LGW montiert). Was ist für einen Außenstehenden verwirrender: Das Umschalten auf einen nicht vorhandenen Generator mit korrekter Kontrollleuchte der falschen Quelle oder eine richtig leuchtende Quellenanzeige, bei vermeintlich inkorrekter Netzwahlschalterstellung? Es wird sich sicher eine Lösung dieses Problems finden lassen.

LAE 113

Doch warum nun eigentlich die LAE 234 LG – hätte es nicht auch beispielsweise eine schlichtere LAE 113 getan? Zumal die sogar noch eine Anzeige bietet, ob der Anschluss verpolt** ist oder nicht? Die LAE 113 bietet drei schaltbare Ausgänge: für Steckdosen, einen Heißwasserboiler und für ein Batterieladegerät (so vorgesehen und bezeichnet. Die Ausgänge können natürlich auch für andere passende 220V Verbraucher verwendet werden). Das ist auch für uns fast perfekt. Aber eben nur fast. Wir möchten zudem noch einen Kühlschrank an das 220V-(Landstrom-)Netz anschließen können. Dafür gäbe es Lösungen, aber noch wichtiger ist: An die LAE 113 kann eben, da sie nur über einen Eingang – für den Landstrom – verfügt, (seriös) kein Wechselrichter angeschlossen werden. Der Wechselrichter müsste somit auf der 220V-Seite extra verkabelt und mit einem eigenen FI- und Leitungsschutzschalter ausgestattet werden. Das ist erheblich aufwändiger, als die Verteilung der LAE 234 LG zu nutzen, die für die Verwendung des Landstroms ohnehin gelegt werden muss. Und die Absicherung des Wechselrichterstroms übernimmt auch die LAE 234 LG, die bereits ab Werk mit einem FI- und Leitungsschutzschalter (RCBO) für die einzelnen Stromquellen ausgestattet ist. Zudem ist so ausgeschlossen, dass Land- und Wechselrichterstrom je zusammengeschaltet werden können. Dem Netzwahlschalter der LAE 234 LG sei dank.

__________________________________
*zudem bietet der LGK zwei Ausgänge, die bei Inverterstrom nicht genutzt werden (können). Auch die Zuschaltung des Wechselrichters erfolgt anders als bei der LG(W)
**zu diesem Thema kommt (bald) noch ein Artikel

 

Dein Kommentar zum Artikel

*

*
Um halbwegs sicher zu sein, dass Du ein menschliches Wesen bist, trage bitte das Anti-spam Wort ein.
Anti-Spam-Image

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen